Aquaball, Tennis, zwei Leichtathleten und ein Fußballbundesligist

Wie vielseitig die Sportlandschaft im Kreis Soest zeigte die Sport- und Benefizgala in der ausverkauften Stadthalle der Kreisstadt. Die Sieger der einzelnen Kategorien kamen aus den Bereichen Aquaball, Tennis, Leichtathletik und Fußball.

Den Jurypreis als Trainer des Jahres erhielt Frank Küstermeier, dessen Team der Soester Haie seit Jahren bundesweit das Geschehen in der Sportart beherrscht. Bei den Jugendlichen setzte sich Tenniscrack Max Schönhaus vom Enser TC vor der Vielseitigkeitsreiterin Gina Müller (RV Ostönnen) und Hochspringerin Kiana Hinners (LAZ Soest) durch. Sportlerin des Jahres wurde die Mehrkämpferin Laura Voß (LT DSHS Köln) vor Rettungsschwimmerin Jule Strotkötter und Fußballtorhüterin Wiebke Willebrandt. Der Titel Sportler des Jahres ging an Falk Wendrich (LAZ Soest) vor dem Aquabiker Ralf Biernatzki (Bad Westernkotten/TriCops Warstein) und Eisschnellläufer Max Reder (ESV Möhnesee-Soest).

Bei den Mannschaften des Jahres wurden die Fußballteams des SV Lippstadt 08 (B-Jugend-Bundesliga) und des SV Westfalia Soest (A-Jugend-Westfalenliga) auf die ersten beiden Plätze gewählt. Dritte wurden die Hockeydamen vom Soester HC.

Sportlicher Stargast war mit Jan Fitschen für den kurzfristig erkrankten Dieter Baumann ebenfalls ein erfolgreicher Langstrecker bei der Veranstaltung, die der Scheckübergabe der Begünstigten des Sparkassen-Silvesterlaufs die Bühne gibt. Über unterschiedliche zweckgebundene Spenden freuten sich die Norbert-Schule Werl, DLRG Ortsgruppe, SV Westfalia Soest und Blau-Weiß Büderich. Moderiert wurde der Abend in gewohnt souveräner Manier von Dirk Hildebrand.

Ausführlich hat die Presse berichtet.Die Presseschau gibt es hier.

Votingphase läuft noch bis zum 9. Februar

Die Vorbereitungsphase für die Sport- und Benefizgala 2020 am 7. März für den Kreis Soest in der Soester Stadthalle laufen auf Hochtouren. Die Organisatoren von der Förder- und Veranstaltergemeinschaft Silvesterlauf erhalten derzeit Unmengen an Post auf analogem und elektronischem Weg. Über die rege Beteiligung bei der Sportlerwahl für den Kreis Soest berichtet Ingo Schaffranka: „Es sind bislang 25.000 Stimmen eingegangen. So viele waren es noch nie.“ Die Abstimmung läuft noch bis zum Sonntag, 9. Februar, um 23:59 Uhr. Danach werden die Stimmen gezählt und wieder Videoclips mit den Sportlern erstellt, die die meisten Stimmen erhielten.

Als Ehrengast für den Galaabend haben die Verantwortlichen mit Dieter Baumann wieder einen ehemaligen prominenten Sportler verpflichtet. Die Liste der Erfolge des Olympiasiegers über 5.000 Meter 1992 in Barcelona ist lang. Mittlerweile ist er als Kabarettist und Motivationstrainer aktiv. Aber gelaufen wird immer noch. Baumann erklärt auf seiner Homepage seine heutige Laufphilosophie: „Mir gibt das Laufen Kraft und Ruhe und so gelingt mir es leichter, auch in vielen anderen Lebensbereichen zu bestehen. Das Laufen gehört in meinen Alltag und: ich laufe (fast) jeden Tag. Ja, ich bin vom „Leistungsheini“ zum Lebensläufer geworden.“ In Soest wird er etwas aus seinem Kleinkunstrepertoire vorstellen. Baumann verrät: „Ich habe zwei Programme. Daraus werde ich etwas präsentieren.“ Das Thema Laufen und Sport wird dabei nicht zu kurz kommen, denn auf der Bühne lautet das Motto: „Dieter Baumann, läuft halt. (weil, singen kann er nicht).“

Nominierungsphase gestartet

Für die Sportlerwahl im Kreis Soest ist die Nominierungsphase gestartet. Zehn Sportlerinnen, zehn Sportler, acht Mannschaften und sieben Jugendliche stehen zur Wahl. Die Aktiven kommen wieder aus allen Bereichen des Kreises und des Sports. Um den heimatlichen Bezug zu gewähren, haben die Verantwortlichen von der Förder- und Veranstaltergemeinschaft Silvesterlauf und der Stiftung Gutes Erlaufen sich darauf geeinigt, dass nur Sportler zugelassen werden, die im Kreis Soest leben oder einem Verein aus dem Kreisgebiet angehören. 

Die Auswahl ist wieder sehr groß. Von “König Fußball” über Aquaball bis hin zu Federfußball oder Westernreiten holten die heimischen Athleten wieder herausragende Erfolge. Die Nominierungsphase läuft bis zum 9. Februar 2019 23:59. Abgestimmt werden, kann über die Internetseite der Sportgala Soest (https://www.sportgala-soest.de/nominierung/) oder über Flyer. Beide Ergebnisse tragen jeweils zu einem Drittel zum Ergebnis bei.  Das letzte Drittel wird wie gewohnt durch eine fachkundige Jury aus Sponsoren und Trainern ermittelt. Das Ergebnis der Sportlerwahl wird auf der Sportgala am Samstag, 7. März, in der Soester Stadthalle präsentiert.