Neuerungen bei der Sport- und Benefizgala für den Kreis Soest

Rahmenplan für Sportlerwahl in der Sparkasse Lippstadt vorgestellt

Die Verantwortlichen von der Förder- und Veranstaltergemeinschaft Silvesterlauf stellten in der Sparkasse Lippstadt den Rahmenplan für die Sportlerwahl für den Kreis Soest vor. „Wir freuen uns Premiumpartner der Gala zu sein“, begrüßte Sparkassenvorstand Jürgen Riepe die Gäste in Lippstadt. Die Sparkassen im Kreis Soest fördern gemeinsam das am Samstag, 7. März, 2020 stattfindende Ereignis. Den Auftakt macht in der Soester Stadthalle dann wieder die offizielle Scheckübergabe an die Begünstigten des Sparkassen-Silvesterlaufs.

1.411.255,- Euro wurden bisher an diverse soziale Projekte und Vereine der Region von der Stiftung „Gutes Erlaufen“ ausgeschüttet. Anschließend erfolgt die Ehrung der Sportler des Jahres im Kreis Soest. Dabei gibt es wieder die vier Kategorien Sportlerin, Sportler, Jugendsportler und Mannschaft des Jahres. Nachdem für 2018 erstmals von einer Jury der Trainer des Jahres im Kreis Soest gekürt wurde, wird diese Auszeichnung auch zur Publikumswahl zugelassen. Organisator Ingo Schaffranka erklärte das Prozedere: „Vom 6. Januar bis zum 12. Februar 2020 kann online und per Flyer abgestimmt werden.“ Vorher nimmt Schaffranka noch Kandidaten für die Nominierung per E-Mail an info@hellwegsolution.de an. Das Online-Voting erfolgt über die Seite https://www.sportgala-soest.de/. „Jeweils zehn pro Kategorie stehen dann zur Wahl. Wir haben schon einige Nominierungen erhalten“, sagt Schaffranka. Bei der Auszählung zählen dann die Stimmen des Online-Votings, der Flyerwahl und der Fachjury zu je einem Drittel.

Eine gravierende Neuerung besteht darin, dass nurmehr noch Aktive gewählt werden können, die im Kreis Soest wohnen oder für einen Verein aus dem Kreisgebiet antreten. Damit fallen Sportstars wie Leichtathletin und Seriensiegerin Gina Lückenkemper oder Schwimmer Andreas Wiesner aus der Wahl, die ihre Wurzeln im Kreis Soest haben.